News

ITA President's interview

Please find enclosed an interview prepared by ITA President, Tarcisio Celestino.

Swiss Tunnel Congress 2016 Impressionen

 

Vernissage Buch "Tunnelling the Gotthard"

13. Mai 2016, Verkehrshaus Luzern

Fotos: Bauverlag/M. Klostermeier

Historisches Museum Olten präsentiert Tunnelgeschichten

Das Historische Museum Olten, das seit jeher auf Verkehrs- und insbesondere Eisenbahngeschichte spezialisiert ist, setzt in den kommenden Monaten einen thematischen Schwerpunkt auf Tunnelgeschichten. Neben der Verlängerung und Erweiterung der bestehenden Ausstellung «100 Jahre Hauenstein-Basistunnel» präsentiert das Museum Teile einer Ausstellung zur Verkehrsgeschichte am Gotthard und eine kleine Sonderausstellung zum «alten» Lötschbergtunnel.

Die Eröffnung des Gotthard-Basistunnels würdigt das Historische Museum Olten mit der Präsentation von Teilen der Ausstellung «NEAT – Eine Schweizer Pionierleistung». Die gesamte Ausstellung, die alle neuen Eisenbahn-Alpentransversalen thematisiert, wurde erstmals 2006 im Museum für Ingenieurbaukunst in Ennenda bei Glarus gezeigt. Seitdem wurde sie von zahlreichen Museen in ganz Europa präsentiert.

Der fast 15 Kilometer lange, 1913 eröffnete Lötschbergtunnel verbindet Kandersteg mit Goppenstein und ist eines der wichtigsten Eisenbahnbauwerke der Berner Alpen. Die in Deutsch, Französisch und Italienisch verfassten Texte der Sonderausstellung «Der Lötschberg-Scheiteltunnel» und zahlreiche Bilder geben Einblick in die Lebens- und Arbeitsbedingungen auf den Lötschbergbaustellen. Dieser Fokus erlaubt es, interessante Parallelen zum Alltagsleben am Hauenstein-Basistunnel zu ziehen. Erstmals gezeigt wurde die Ausstellung 2008 in Kandersteg und zwar als Erinnerung an das schlimme Unfalljahr von 1908.

Doch nicht nur bedeutende Alpendurchstiche stehen im Historischen Museum Olten im Mittelpunkt, denn: Auch in der Region Olten wird Tunnelgeschichte geschrieben. Vor 100 Jahren feierte man die Eröffnung des 8134 Meter langen Hauenstein-Basistunnels zwischen Tecknau und Trimbach. Die Ausstellung «100 Jahre Hauenstein-Basistunnel», die das Historische Museum bisher im Rahmen der nun beendeten Sonderschau «Die Stadt Olten im Ersten Weltkrieg» gezeigt hat, wird bis Ende Januar 2017 verlängert und ist ergänzt und erweitert worden.

Alle Tunnelgeschichten sind ab dem Wochenende 18./19. Juni 2016 im Historischen Museum Olten zu sehen.

Am Sonntag, 26. Juni 2016, 15 Uhr, findet eine öffentliche Führung durch die Tunnelausstellungen des Historischen Museums statt.

Weitere Informationen:

Historisches Museum Olten
Konradstrasse 7
4600 Olten
062 212 89 89
info@historischesmuseum-olten.ch
www.historischesmuseum-olten.ch

Ausfahrt eines Bauzugs aus dem Lötschbergtunnel. Creditline: Fotograf unbekannt; BLS Archiv
Einbau der Kalotte. Der Vorarbeiter richtet die Axe aus.
Geglückter Durchschlag am 10. Juli 1914. Fotograf: Friedrich Aeschbacher, Olten. Creditline: copyright Historisches Museum Olten

Erfolgreiche 43. Generalversammlung im Panorama Resort Feusisberg

Liebe Kolleginnen und Kollegen

Eine harmonische und erfolgreiche Generalversammlung im Panorama Resort Feusisberg gehört der Vergangenheit an. Am letzten Freitag, 15. April 2016, wurden bei einer guten Beteiligung alle statutarischen Geschäfte im Sinne der Vorschläge des Vorstandes angenommen.

Neuwahlen in den Vorstand waren traktandiert, ich möchte an dieser Stelle allen neu gewählten Vorstandsmitgliedern, welche alle einstimmig bestätigt wurden, zu ihrer Wahl gratulieren und sie im Kreise des Vorstandes herzlich willkommen heissen:

Richard Kocherhans – Bauherr
Gérard Seingre – Hochschule
Daniel Spörri – Unternehmer

Als neuer Präsident wurde mit Akklamation Stefan Maurhofer gewählt, ich werde ihm nach dem Swiss Tunnel Congress das „Zepter übergeben“. Er tritt sein Amt gemäss Usanz Mitte Jahr an.

Im Übrigen ist erwähnenswert, dass sich die FGU neu in vier Geschäftsfeldern organisiert hat und in der Folge auch die Organisation angepasst hat.  Um diesen Aufbruch in die Zukunft zu untermauern, wurden auch die Statuten modernisiert und angepasst – mit einstimmiger Zustimmung wurden diese  gutgeheissen.

Peter Rothenbühler hat in seinem zum Nachdenken anregenden Gastreferat „Gesellschaftliche Herausforderungen der Zukunft“ vielen, wenn nicht gar allen von uns, aus dem Herzen gesprochen. Er zeigte auf, dass im Spannungsfeld der umwälzenden und äusserst spannenden technologischen Errungenschaften und der echten, immer stärker werdenden Bedrohung durch extrem denkende und agierende Gruppierungen äusserste Wachsamkeit geboten ist. Seine Ausführungen sollten uns in unserer Haltung bestärken, sich für unsere Werte vermehrt einzusetzen.

Wie bereits gewohnt, sind alle Unterlagen zur und über die GV unter www.swisstunnel.ch abrufbar.

Ich freue mich auf ein Wiedersehen am Swiss Tunnel Congress  vom 15. – 17. Juni 2016 in Luzern. Anmeldung

Mit freundlichen Grüssen
Luzi R. Gruber - Präsident

Screenshot Neue Luzerner Zeitung

FGU GV 2016 Impressionen

xeiro ag